RSS-Feed

Schlagwort-Archive: Kinder

Wochenende in Bildern 15./16.10.2016

Veröffentlicht am

Willkommen! Schon wieder eine Woche rum. Diesmal gab es unter der Woche gar keinen neuen Blogpost. Es war zu viel los. Leben und so ;) Unter anderem hatte der Mann des Hauses Geburtstag und das wurde auch dieses Wochenende gefeiert!

Samstag

Beim Frühstück zog ich (graue Tasse) eindeutig den Kürzeren.

img_20161016_194119

Die Urgroßeltern schenkten dem Babysohn letzten Monat zum Einjährigen einen Ausflug in einen Miniaturpark in der Nähe. Hier gab es unter anderem Sehenswürdigkeiten aus der Gegend mit kleinen Eisenbahnen und Schiffen zu bestaunen. Der große Bruder fand es „obertoll“. Auf einer kleinen Bahn konnte man durch den Park mitfahren. Wir saßen sogar direkt hinter dem Lokführer. Große Aufregung für die Jungs.

img_20161016_194031img_20161016_193908img_20161016_193837

Am Nachmittag geschah nicht mehr all zu viel. Der kleine Mann machte einen langen Nachmittagsschlaf nach dem Ausflug und ich ruhte mich auch etwas aus, da der Wetterumschwung für Kopfweh sorgte. :/

Sonntag

Heute sollte der Geburtstag von meinem Mann nachgefeiert werden. Also wurde viiiel gebacken! Das schreit nach Schokiiii.

img_20161016_193525img_20161016_193625

Weil ich doch nicht alle Zutaten da hatte, gab es bei dem Streuselkuchen Pudding gemischt – das war gut, mmhh.

img_20161016_193719

Heute Mittag kam tatsächlich nach zwei Wochen dunkelgrauer Suppe endlich mal wieder richtig lange die Sonne raus! Gott, tat das gut. Also nichts wie raus nach dem Kaffeetrinken.

img_20161016_193341img_20161016_193301

Als ich heute das Abendbrot zubereitete, fand der Babysohn die Fernbedienung…das sorgt jedes Mal für lautes Jauchzen vor Glück;)

img_20161016_193155

So, ich bin nun ziemlich erledigt (das olle Kopfweh hat sich leider immer noch nicht verabschiedet…) und leg jetzt die Füße hoch.

Habt alle eine schön Woche!

Und wer noch mehr Wochenenden sehen möchte: hier entlang.

Ciao, eure Katharina

Advertisements

Wochenende in Bildern 08./09.10.2016

Veröffentlicht am

Ich fang jetzt mal lieber nicht mit dem Thema Wetter an…es regnete. Permanent. Das reicht dann wohl dazu.

Nicht dass man das falsch versteht. Ich mag den Herbst sehr, aber dieses Jahr kollidieren die (unterschiedlichen!) Bedürfnisse der Sohnemänner mit dem Regen sehr…

Fangen wir aber mal mit dem Samstag an.

Nach dem Frühstück fuhr der Papa mit dem Kleinsten eine Runde draußen herum, sodass ich mich voller Enthusiasmus in den Haushalt werfen konnte. Der große Sohn spielte derweil Handwerker, räumte mir den Küchenschrank aus (während ich gerade die Küche aufräumen wollte) und erledigte im Schrank „Reparaturarbeiten“ – voller Körpereinsatz natürlich.

dav

Während des Mittagsschlafs des kleinen Mannes saßen der Bruder und ich auf dem Sofa und lasen erst Kinderbücher und dann schmökerte ich noch in dem neuen Buch „slow family“ von Nicola Schmidt und Julia Dibbern, von dem ich vorgestern schrieb.

img_20161009_193153

Lecker Kaffeetrinken mit bisschen Süßkram (bei dem Wetter erst recht) musste sein.

img_20161009_193238

Mit Schirm und Matschsachen ging es dann doch nochmal raus. Groß genug sind die Pfützen ja Gott sei Dank… (ein scharfes Bild war bei dem Tempo leider nicht möglich :) .)

img_20161009_193425

Der kleine Bruder will immer alles sehen. Durch sein Zappeln sieht er aber eher nichts. :D

img_20161009_193327

Anschließend ausruhen vorm Kamin, während das Abendbrot vor sich hinköchelte. Das Leben meint es gut mit uns.

mde

 

Der Sonntag begann mit einem leckeren Frühstück. Der kleine Mann aber hält mit seinen 13 Monaten nicht immer was von Beikost… seiner Meinung nach sollte es heute Morgen nur ein halber Apfel zum Rumknabbern sein. (Die vorgeschnittenen Apfelspalten flogen im hohen Bogen vom Tisch.)

img_20161009_193559

Ganz klassisch wurde anschließend Kuchen gebacken. Heute gefüllter Streuselkuchen.

img_20161009_193630

Dann mussten endlich mal die Klamotten der Kinder aussortiert werden. Gefühlt macht man das irgendwie ständig und trotzdem ist schon wieder ein Haufen zusammengekommen, der nicht mehr passte. Als ich die Schranktür öffnete, schlief Frau Punkt -unser Haustier darin…ähm ja. Da kommt sie sonst nie hin. Aber ich hab da jemanden in Verdacht, dessen Lieblingsspiel gerade ist, sämtliche Türen auf und zu zu machen…

img_20161009_193703

Zum Nachmittag kommen die geladenen Schwiegereltern zum Kaffee. Als wir alle am Tisch sitzen, wird Babysohns Essverhalten Thema. Schwiegermutter „Na, weil du ihn so verwöhnt hast.“ Ähm ja, das lassen wir einfach mal so stehen, was? ;)

img_20161009_193810

Zum Nachmittag riss der Himmel etwas auf!! Jiihaa! Also raus! Großer Spaziergang. Und ich liebe diese Tröpfchen auf Blättern und Gräsern.

img_20161009_193856

Auf dem Heimweg hielten sich die zwei Brüder einfach so die Hand. Ein perfekter Wochenendausklang oder?

img_20161009_193940

Euch allen nun einen schönen Abend und eine wunderbare Woche!

Eure Katharina

(Mehr Wochenenden wieder hier!)

slow family!

Veröffentlicht am

Heute Morgen bekam ich eine tolle Mail. Das Buch, das ich Anfang dieser Woche im Buchladen unserer Stadt bestellt hatte, liegt nun zum Abholen bereit. Das Buch erscheint eigentlich erst nächste Woche (offiziell am 10.10.2016) und ich dachte natürlich, dass ich es auch erst dann abholen könnte. Aber nein. Juhu, ich darf schon über das Wochenende reinlesen!

Jetzt liegt es vor mir: „slow family“ von Julia Dibbern und Nicola Schmidt.

img_20161007_164310img_20161007_164400

Das Buch ist heute frühen Nachmittag bei uns eingezogen – ich habe es also noch nicht durchgelesen. Ich konnte erst einmal durchblättern, hier und da ein paar Zeilen lesen und freue mich auf ein Vertiefen.

Ich möchte euch gerne einen kleinen Einblick geben:

Inhaltsverzeichnis

img_20161007_164512img_20161007_164611

Kleine Textauszüge

 

img_20161007_164656img_20161007_164751Gerade eben „Stress“ ist auch immer wieder Thema in meiner Arbeit als Therapeut, besonders bei Kindern und Familien. Das „auffällige Verhalten“ der Kinder ist so oft ein Zeichen ihrerseits „Halt! Hier stimmt was nicht, Mama/Papa! Schaut doch hin!“ – eine Entschleunigung wäre ein Segen für alle.

img_20161007_164838„Was sind die Bedürfnisse der Familien?“

img_20161007_164939

Die Art und Weise des Schreibens gefällt mir auf den ersten Blick: neben dem „normalen“ Text bringen sich Nicola und Julia immer noch einmal persönlich ein.

 

Also ich freue mich nun auf’s Lesen! Erst gestern Abend habe ich übrigens bei Susanne von geborgen-wachsen ein kleines Interview mit den beiden Autoren gelesen und ein Kapitel zum Reinlesen gibt es dort auch!

 

[Wer eventuell mit diesem Artikel etwas verwirrt ist, ob das denn jetzt hier zu gagilein passt („Sonst ging es doch meist ums Nähen und Familie im privaten Bereich?!“)…ich möchte in Zukunft auch mein anderes (Haupt-)Berufsfeld hier mit einfließen lassen. Meine Arbeit als Ergotherapeut (speziell die Kinder- und Familientherapie). Natürlich werden keine Familien, mit denen ich arbeite, dargestellt. Sondern sollen Hinweise und Anregungen, die auch anderen helfen können, hier geteilt werden. Dazu werde ich noch einmal genauer schreiben.]

Zunächst einmal: habt einen schönen Freitagabend und ein tolles (slow!) Wochenende!

Eure Katharina

 

(Kleine Anmerkung: dies ist keine Werbung oder Kooperation mit dem Verlag o.ä. Ich stelle euch dieses Buch „privat“ vor, weil ICH es gut finde ;).)

Wochenende in Bildern 01./02.10.2016

Veröffentlicht am

Durch den morgigen Feiertag hab ich fast vergessen, dass ja heute Sonntag ist und der Wochenendpost schon dran ist! Na, jetzt aber:

Samstag

Der schon ganz schön große Sohnemann hilft mit beim Frühstückstisch decken  und kocht Papas Kaffee.

img_20161002_223646

Während der Papa eine Runde mit dem Krümel geht, versuche ich das Kinderzimmer aufzuräumen. Wir haben schon ein ziemlich simples Kistensystem, aber trotzdem dauert das ganze länger als gedacht.

Nach dem Mittagessen wird noch eine Runde gespielt.

img_20161002_223128

Anschließend: Mittagsschlaf. Zumindest für den Kleinsten in der Runde. Zeit für mich, meinen Roman zu Ende zu lesen und dann mit dem Großen noch im Garten etwas zu schaffen. Zum Beispiel ein Herbstmandala.

img_20161001_152856

 

Anschließend gehen wir zu viert noch kurz einkaufen und dann steht schon das Abendprogramm an. Nachdem die Kids im Bett eingeschlafen waren, wollten wir eigentlich noch ein bisschen was schaffen. Aber wir werden auch nicht jünger: uns zog es so die Augen zu, dass wir nicht mehr vom Sofa kamen…

 

Sonntag

Nach dem Frühstück stand Kuchen backen auf dem Programm!

img_20161002_223252

Die Küche muss anschließend wieder aufgeräumt werden. Das macht der Herr momentan sehr gerne. Gut für mich…

img_20161002_223735

Und dann gingen der große Thronfolger und ich ins Kindertheater. Ich hab mich so darauf gefreut, etwas mit ihm alleine zu unternehmen. Seit der Geburt des Brüderchen ging das Monate nicht. Mein Großer wünschte sich, mit mir zu „Grüffelo“ zu gehen.

img_20161002_223349img_20161002_223811

Am Nachmittag wurde mit unserem Besuch Kuchen gegessen, eine Runde spaziert und abends bei meinen Eltern gegrillt. Aber ich muss gestehen: ich hab keine Fotos gemacht…. völlig vergessen. Aber man soll ja auch den Moment genießen und nicht permanent das Handy dabei haben, richtig? ;)

Am Abend surfte ich noch rum, um im Netz die ersten Fotos und Berichte zum Attachment Parenting Kongress in Hamburg zu erhaschen. Wie gern wäre ich dabei gewesen! War von euch einer dabei? Oder hat jemand einen Link zu tollen Berichten?

 

Habt nun noch morgen einen schönen freien Tag und dann eine tolle, kurze Woche!

Eure Katharina

(Bei Susanne von geborgen-wachsen gibt es wieder jede Menge “Wochenende in Bildern“!)

12von12 im Januar

Veröffentlicht am

Endlich mal wieder! Heute ist der 12. des Monats und mir ist es nicht erst am Spätnachmittag aufgefallen. Wie so einige Blogger folge auch ich der Idee von Frau Kännchen und zeige hier einen kleinen Einblick in den heutigen gagilein-Tag.

 

1: Am Frühstückstisch fragte mich der große Sohnemann, was mit unserer Blume los ist…Sonderlich viel Elan zeigte sie nun nicht unbedingt.

PicsArt_1452626173822

2: Der Tiger des Hauses nimmt es mir jeden Tag aufs Neue krumm, wenn ich den Staubsauger anschmeiße. Die werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr.

PicsArt_1452626764344

3: Zum Mittag hab ich besonders viel Arbeit in mein Essen investiert. Und der gesunde Nährwert erst!

PicsArt_1452626499896

4: Am Nachmittag wurde sich dick eingemummelt und der Große vom Kindergarten abgeholt. (Der Schal war übrigens im aktuellen „packendes„-Päckchen. Der ist so toll!)

PicsArt_1452628855759

5: Heute Nachmittag wurde das Wetter ja tatsächlich nochmal schön und wir blieben noch fast 2 Stunden im Garten. Gegen die Kälte machte der Sohnemann ein Lagerfeuer. Also wenn das nicht hilft…

PicsArt_1452627040763

6: Mit seinem vielen Holz bauten wir (ich wurde als Gehilfe engagiert) so einige Häuser und am Ende sogar einen kleinen Balancier-Parcour.

PicsArt_1452627243983

7: Ein toller Sonnenuntergang begleitete uns wieder.

PicsArt_1452627150869

8: Während ich das Abendbrot kochte,…

PicsArt_1452627447149

9: …wurde der Papa gekrönt.

PicsArt_1452627550899

10: Das kleinste Familienmitglied wurde “ frisch gemacht“ und unter anderem die kleinen Füße mehrfach beknuddelt. Selbst schuld, wenn man so süß ist.

PicsArt_1452627668843

11: Beim Einschlafen immer schön die Händchen halten und den ganz besonderen Duft einatmen…

PicsArt_1452627754593

12: Irgendwann auch einmal kurz die Füße hochlegen.

PicsArt_1452629295185

 

Und wie war euer Tag?

%d Bloggern gefällt das: